+49 (0) 5731 - 9815126
Mönichhusen 28 - 32549 Bad Oeynhausen
Kontakt
Sie sind hier:    Unsere Standards

High Tensile Stahl – das besondere Produkt

Der High Tensile Stahl im Geflecht

Hier zeigen wir die hohe Wirtschaftlichkeit beim Einsatz unserer Produkte aus High Tensile Stahl. Mit dem Einsatz von Zaunbau Produkten mit diesem hochfesten Stahl müssen sich jedoch die Bauweise der Eck- und Torpfosten ändern. Mit unserer Zaunbautechnik wie das Pfosten rammen wird der Zaunbau noch leistungsfähiger. Bei den Produkten mit hochfesten Zaunstahl kommen auch grössere = schwerere Stahlrollen zum Einbau / Einsatz. Dieses resultiert aber aus der meist doppelt solangen Zaunrolle. Die Profis lieben große Rollen weil dann weniger Verbinder benötigt werden und das höhere Gewicht für die Maschinen kein Problem darstellt…

High tensile Stahl - Wege zu kostengünstigeren Zäunen

High tensile ist ein spezieller nicht nachlängender Stahl der bei Zaunbau kosten und mühen einspart, weil jeder 2 Pfosten weggelassen werden kann, ohne dass der Zaun an Stabilität oder Hütesicherheit gegenüber einem herkömmlichen mild Steel Drahtzaun verliert.

Wo wird high tensile Stahl im Zaunbau verwendet?

  • Hochleistungsgeflecht Typ Supernet
  • Hochleistungsgeflecht Typ Multinet
  • Hochleistungsstacheldraht
  • Glattdraht im Elektrozaun

lesen Sie mehr über die Kostenersparnis beim Einsatz von high tensile Stahl.

Supernet Trinkwassergewinnung Schutz der Brunnenanlage

Bei Wikipedia steht zum Thema High Tensile

Was muß ich beim Zaunbau mit high tensile Stahl beachten?

  • Starke Ecken:
    Mit diesem Material müssen die Ecken des Zaunes – egal ob für einen Glattdrahtzaun, einen Stacheldrahtzaun oder einen Geflechtzaun – den höheren Zugkräften entgegen stehen. Oft ist ein einzelner Pfosten nicht in der Lage dauerhaft die Kraft aufzunehmen. In diesen Fällen bauen wir einen speziellen Bock oder eine Verstrebung. Es hilft auch in besonderem Maße auch wenn die Pfosten gerammt werden.
  • Hohe Zugspannung:
    Bei der Montage werden auch Werkzeug notwendig, damit sich die notwendige Zugkraft (Kettenspanner) aufbringen lässt. Das bedeutet für Geflechte eine passende Spannstange, für den Stacheldraht eine Zugöse und für den Glattdraht Elektrozaun ein rotierender Spanner. Nur so bekommen Sie einen stramm gespannten Zaun, der auch über Jahre hinweg die Zugspannung aufrecht erhält.
  • gerader Zaunverlauf:
    da ein Knickpfosten oder eine Ecke teurer ist als ein Streckenpfosten  sollte die Zaunlinie möglichst gerade gehen. Mit zuviel Knicken oder auch Gefälle Änderungen lässt der Vorteil nach. Mit diesem Material hängt aber bei richtiger Bauweise nix durch…
  • weniger Pfosten als bisher:
    das ist der wirtschaftliche Faktor am Ende für den High tensile Stahl im Zaunbau. Durch die fast 3-4 fach höheren Bruchlasten des Drahtes können wir mehr als jeden 2. Pfosten einsparen. Das spart das Geld für den Pfosten und den Aufwand diesen in den Boden zu bekommen. Auch Durchmesser und/oder Länge der Pfosten in der Strecke nehmen bei diesen Zäunen im Vergleich ab.
    Dafür werden die Ecken & Anfänge dicker und länger…

Produkte mit High Tensile Stahl

ein Auswahl an Referenzen

High Tensil Zäune in der Praxis

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören.

05731 - 98 15 126

Weitere Bilder und Videos sowie interessante Neuigkeiten finden Sie in unserem Newsroom.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an service@weidezaun-bau.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

captcha