+49 (0) 5731 - 9815126
Mönichhusen 28 - 32549 Bad Oeynhausen
Kontakt
Sie sind hier:    AllgemeinEin stabiler sicherer Pferdezaun muss her, aber ich weiß nicht für wie lange? Was nehme ich für Materialien, wenn ich den Zaun zurückbauen muss?

Ein stabiler sicherer Pferdezaun muss her, aber ich weiß nicht für wie lange? Was nehme ich für Materialien, wenn ich den Zaun zurückbauen muss?

Oft werden Pachtverträge für Pferdeweiden nur für eine begrenzte Zeit ausgestellt. Wir empfehlen, entsprechend der Bauweise, verschiedene Pfosten.
Wichtig soll die leichte und schnelle Montage sein. Hier gilt es für Jedermann eine geeignete Montagelösung zu finden.

In unserem Produktportfolio gibt es den Linienpfosten mit Glasfaserfedergelenk. Dieser Pfosten hat den Vorteil, dass er federt. Der Linienpfosten ist in der für Pferde geeigneten Höhe von 1,50 Meter zu erhalten. In kernigen Untergründen kann man mit einem Vor-Dorner einen entsprechenden Kreutzschlitz in den Fußboden rammen. Dieser eignet sich hervorragend zum wiederherausziehen und bietet auch in festeren Bodenstrukturen einen tollen Halt.
Die Federung geht so weit, dass mit dem Trecker über den Pfosten mittig drüber gefahren werden kann und er anschließend wieder hochfedert.
Dadurch entsteht ein besonders geringes Verletzungsrisiko für Pferde.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, muss an den Ecken – und sollten Tore benötigt werden – ein entsprechend dicker Pfosten mit dem Erdbohrer eingegraben werden. An den Ecken ist hier ein höherer Schachtaufwand notwendig. Je mehr Kraft in den Ecken aufgenommen wird, desto hochwertigere und stabilere Zaunlinien entstehen.

Anschließend muss das passende Leitermaterial ausgesucht werden.

Als alternative Pfosten zu den Linienpfosten besteht natürlich auch die Möglichkeit Kreuzprofil-Pfosten oder Isolatorwood-Pfosten zu verwenden.

Referenzen nach:

Region

Zauntyp

Verwendungszweck